So funktioniert die Virtuelle Realität für Schulen

Schritt für Schritt

1

Vorbestellung

Buchen Sie unsere Lizenz, um Zugang zu der Plattform zu erhalten. Hier können Sie als Schulleiter, bestimmen welche Lehrer und Schüler die Plattform verwenden können.
2

Bestellung der Brillen

Wir helfen Ihnen bei der Lieferung der passenden VR-Brillen. Falls Sie ein spezielles Branding für die Brillen brauchen, können wir Ihnen ebenfalls beim Design und der Logistik unterstützen.
3

Schulung

Wir haben bereits detaillierte Video-Tutorials erstellt, die Sie jederzeit abrufen können. Nichtsdestotrotz bieten wir Ihnen eine 2-stündige Formation an, damit Sie sämtliche Funktionen kennenlernen.
4

Vorbereitung der Klasse

Um Ihren Schülern ein rundum perfektes Erlebnis bieten zu können, empfehlen wir Ihnen vorab die Klassen vorzubereiten. Erstellen Sie Lektionen und personalisierte Fragen pro Position.
5

VR-Klasse

Nun ist es soweit. Ihre Schüler betreten den Raum und starten die School Go!-App, um an der virtuellen Klasse teilzunehmen. Sie werden in Echtzeit sehen können, ob alle Schüler korrekt eingeloggt sind und los geht's!

Voraussetzungen

Offen sein für neue Technologien

Sie müssen kein Technikexperte sein, da die Plattform intuitiv aufgebaut ist, dennoch solltest Sie offen für diese neue Technologie sein.

Virtual Reality
Brillen

Jeder Schüler benötigt eine VR-Brille, die er mit dem eigenen Smartphone verbindet. Wir helfen dir bei der Beschaffung der passenden Brillen.

Ein Projektor
im Klassenraum

Um die Erfahrung der Schüler perfekt abzurunden, benötigen Sie einen Projektor, mit dem Sie die Klasse leiten und begleiten.

Ein Computer
oder Laptop

Von hier aus steueren Sie die Inhalte, die Sie in Echtzeit auf sämtliche VR-Brillen schicken. Sie haben jederzeit die komplette Kontrolle.

Starkes WLAN
im Klassenraum

Wir empfehlen Ihren Schülern einen WLAN-Zugang zu gewähren, damit sie ihr monatliches Datenvolumen nicht aufbrauchen.

Persönliche
Motivation

Sie selbst bestimmen die Qualität und den Umfang Ihrer VR-Klassen, weshalb wir eine starke persönliche Motivation empfehlen.

Die Schüler können hier erste wertvolle Erfahrungen zwischen der praktischen und der theoretischen Stunde sammeln.

Toni BernalFahrschullehrer RACC

Was sehen die Schüler in den Brillen?

360° Bilder in Google Streetview

Mit Hilfe der offiziellen Google-Lizenz konnten wir eine Plattform entwickeln, mit der Sie als Lehrer sämtliche Positionen in Google Street View auswählen und in Echtzeit an die Brillen im Klassenraum senden können. Die Schüler können anschließend die 360° Bilder  individuell in sämtliche Richtungen betrachten, während Sie die aktuelle Verkehrsposition erklären können.

Personalisierte 360° Videos

Sie können auch Ihre eigenen Bilder und Videos mit einer 180º- oder 360º-Kamera wie der GoPro Max aufnehmen und Ihr Material auf die Plattform hochladen.

Bereit ein Pionier zu werden?